pfeil-re.gif (9x13) zur Übersicht aller Lehrer 

Karl-Heinz Nagel

karl_solo2.jpg (1241x1732) 
Instrument:pfeil-re.gif (9x13) Klavier
pfeil-re.gif (9x13) Jazzpiano
für Kinder und Erwachsene
Unterricht:Mittwoch: ADS Hargesheim
Donnerstag: ADS Hargesheim
Freitag: ADS Hargesheim
musikalischer
Hintergrund:
Der Pianist und Komponist Karl H. Nagel begann seine Laufbahn als Jazzmusiker mit dem Quartett "Curare". 1983 war die Band Preisträger bei den renommierten Hockenheimer Jazztagen. Daraus entstand das Karl H. Nagel Trio mit Joe Schulz am Schlagzeug und Ralf Cetto am Bass, eine Formation, die über 25 Jahre in unveränderter Besetzung Erfolge feierte. Das Trio hatte Auftritte in ganz Deutschland und im westeuropäischen Ausland, allein in den letzten 10 Jahren führten fünf Tournee nach Irland. Heute tritt das Trio meist in veränderter Besetzung auf mit David Meisenzahl am Schlagzeug und Ralf Schohl am Bass, daher auch ein neuer Name: M N S (streng alphabetisch). Das Programm des Trios besteht nach wie vor zum großen Teil aus Eigenkomposistionen von Karl H. Nagel, ergänzt um Bearbeitungen moderner, selten gespielter Standards und gelegentlichen Einflüssen irischer Folklore.

1986 und 87 war Karl H. Nagel Hauspianist und Komponist beim Mainzer "Hintersinn" Kabarett Ensemble von Hans Peter Terno, Regie Monika Tetsch vom "Jungen Theater" Göttingen. Auftritte im eigenen Haus und bei den Koblenzer Theatertagen.
1998 komponierte Karl H. Nagel für das "Zetteltheater" die Musik zu Shakespeares "Was ihr wollt" und übernahm auch die musikalische Leitung bei der anschließenden Tournee. Neben der Musik für das Theater schrieb Karl H. Nagel Filmmusik ("Pokerface", "Rainy", der 1996 einen Preis des Landes Rheinland-Pfalz erhielt).
Außer in seinem eigenen Trio war und ist Karl H. Nagel Pianist in anderen Bands und Begleiter anderer Musiker. Nach der mehr Rock orientierten Tina Crossman Band kam es für mehrere Jahre zur Zusammenarbeit mit der belgischen Chansonsängerin Marie France. Er arbeitete mit Clivia Christina, Elke Diepenbeck und anderen international renommierten Künstlern zusammen, wie beispielsweise Peter Lutz, Karl Berger, Trilok Gurtu oder Nana Vasconcelos. 2004 war er erster Keyboarder bei der Deutschlandtournee des Musicals "Tommy". 

www.karl-h-nagel.de